Schriftzug Luft- und Filtertechnik
Deutsch | English || Sitemap | Impressum | Datenschutz | AGB

Kontakt zu uns

Art der Arbeit: Behälter Entfetten Tauchen (Benzol) Beizen Plattieren Abschrecken Verdampfen Einsacken Papiersäcke Stoffsäcke Scheuerpulver Farbspritzen Fässer füllen Flasche reinigen Förderband Beladestelle Getreide-Elevatoren oben und unten Gießerei-Formkastenentleerung Gießerei-Sieben Zylindrische Siebe Flachsiebe Granit schneiden Handarbeit Handschmiedefeuer Kalander (Gummiwalzen) Kästen und Mühlen Kernsandaufbereitung Küchenherde Laborabzüge (Digestorien) Metallisieren Giftige Stoffe (Blei, Kadmium usw.) Nicht giftige Stoffe (Stahl, Aluminium usw.) Nicht giftige Stoffe (Stahl usw.) Mischer Sand usw. Ofen Aluminium Messing Pharmaz. Überziehmaschinen Quarzschmelzen Sandstrahlen in Kabinen in Räumen Schleifarbeiten Schleifscheiben, auch tragbare im Schwingrahmen (Pendelschleifmaschinen) Schweißen mit Lichtbogen Silberlöten Töpferei Tauch-Rollen Geschirr-Bürsten Spritzmalerei Verpackungsmaschinen Erfassungs-Geschwindigkeit w m/s: 0,25 0,75 0,4 - 0,5 0,25 – 0,5 0,5 0,4; 0,5 0,5 1,0 2,0 0,5; 1,0 0,35 – 0,5 0,75 – 1,25 0,75 – 1,0 2,5 1,0 1,25 3,0 2,0 1,0 1,0 1,0 0,4 – 0,5 0,75 – 1,0 0,5 0,5 – 0,75 0,5 – 0,75 0,6 – 1,0 1,0 0,65 1,0 0,5 – 1,0 0,75 – 1,0 1,0 – 1,25 0,5 – 1,0 0,75 – 1,0 2,5 0,3 – 0,5 1,0 – 2,0 0,5 – 0,75 0,5 – 1,0 0,5 0,5 2,5 3,75 0,5 – 0,75 0,25 – 0,5 0,4 – 0,75 0,5 – 2,0 Bemerkungen: An der Entstehungsstelle An den Öffnungen der Teilverkleidung An der Entstehungsstelle An der Entstehungsstelle Am Rande der Abzugshaube An der Entstehungsstelle In Kammern oder unter Abschluss An der Entstehungsstelle Örtliche Absaugung An der Vorderseite der Umkleidung. Hängt ab von Größe und Tiefe der Kammer, der Größe der Arbeitsstücke usw. An der Entstehungsstelle An der Vorderseite der Kammer An der Vorderkante der Absaughaube An der Vorderkante der Absaughaube An den Öffnungen der Abdeckung Kalte Gussstücke, Abzug nach unten Heiße Gussstücke, Abzug nach unten An den Öffnungen der Abdeckung An der Entstehungsstelle bzw. an der aufgehängten Haube Am Rande der Haube An der Haubenöffnung An der Vorderkante der Abschlusshaube An der Entstehungsstelle (Drehsieb) Am Rande der Abzugshaube Am Rande der Haube bei offener Tür Abzug nach unten durch Rost im Tisch Giftige Stoffe erfordern Atemschutz-geräte! An der Vorderkante der umschließ. Absaughaube An der Vorderkante der umschl. Absaughaube Am Rande der örtlichen Absaughaube Am Rande der Verkleidung An den Öffnungen der Verkleidung An den Öffnungen der Verkleidung An der Entstehungsstelle bzw. Öffnung der Maschine An der Vorderkante der Verkleidung, je nach Größe der Arbeitsstücke Wirksamer, dicht geschlossener Abzug nach unten im Raum Abzug nach unten durch Siebe in der Bank oder im Boden Am Rande der Haube An der Entstehungsstelle (Saugrüssel) Am Rande der Umkleidung An der Entstehungsstelle An der Entstehungsstelle An der Entstehungsstelle An der Vorderkante der Umkleidung An der Vorderkante der Umkleidung Abzug nach unten An den Öffnungen vollständiger Verkleidungen

 

 

 

Unsere Schlauchfilter-Anlagen werden nach neuesten Erkenntnissen der Filtertechnik dem jeweiligen Anwendungsfall angepasst. Die Filtertürme werden aufgrund besserer strömungstechnischer Eigenschaften mit einer großen Expansionszone ausgeführt. Für die Gehäuse werden 3-4 mm dicke Stahlbleche nach DIN verwendet. Das gesamte äußere Filtergehäuse ist grundiert und lackiert. Die Ein- und Ausgangsstutzen der Filtertürme sind für die Befestigung von Wickelfalzrohren nach DIN 24 145 oder gebördelten Rohren nach DIN 24 154 ausgelegt. Beim Durchströmen des Filterturmes mit Roh-/Schadstoffstäuben passiert der Luftstrom die a. Expansionszone b. Vorabscheiderzone c. Filtrationszone Grobpartikel werden in der a.- und b.-Zone abgeschieden. Feinstpartikel werden dagegen an der Oberfläche des geprüften Schlauch-Filtermaterials angelagert. Der Abscheidegrad der eingesetzen Filter kann bis zu 99,9% betragen. Die Staubanlagerung auf den Filtern wird kontinuierlich durch eine Steuerung überwacht. Übersteigt die Staubanlagerung auf der Filteroberfläche den optimal eingestellten Wert, so leitet die Steuerung ein Abreinigen der Filterschläuche mittels Druckluftimpulsen ein. In unseren Schlauch-Filteranlagen wird eine Jet-Impuls-Reihen-Abreinigung eingesetzt. Über Magnetventile wird jeweils eine komplette Schlauchreihe mittels Venturi-Prinzip abgereinigt.